D21-Digital-Index

Die Studie „D21-Digital-Index“ bildet jährlich die mit der Digitalisierung einhergehende gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung ab und misst den Digitalisierungsgrad der Bevölkerung. Mit rund 33.000 Befragten ist sie die umfangreichste und aussagekräftigste Studie zur Entwicklung der Digitalen Gesellschaft in Deutschland. Der Digital-Index ging 2013 aus dem seit 2001 erscheinenden (N)Onliner-Atlas hervor, dieser befindet sich heute im Appendix der Studie.

Die durch die Studie gewonnen Ergebnisse können hier auf einer interaktiven Deutschlandkarte visuell nachvollzogen und mittels Filterfunktion dynamisch angepasst werden. Klicken Sie auf „Tabellenauswahl“ oben links und wählen das gewünschte Themengebiet. Hier können Sie sich im Detail alle Ergebnisse bundesweit oder auf das gewünschte Bundesland skaliert anzeigen lassen.

Der zur Verfügung stehende Inhalt wird nach und nach erweitert, sodass am Ende alle Ergebnisse des D21-Digital-Index 2015 aufrufbar sind. Ein regelmäßiges Aufsuchen der Seite lohnt also.